Danuvius Akademie

Die Danuvius Akademie bietet als Institut für Fort- und Weiterbildung breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote, interessante Vortragsreihen und hilfreiche Seminare und Schulungen, die sich nicht nur an medizinisches Fachpersonal sondern auch an die Angehörigen weiterer psychosozialer und medizinischer Berufsgruppen sowie interessierte Laien richten.

Vorträge / Veranstaltungen

14.06.23 - Selbstbestimmtheit erhalten – Lebensqualität gewinnen.

Leben in der betreuten Wohngemeinschaft „Am Münzbergtor“

Ort: Danuvius Klinik Ingolstadt, Preysingstraße 3-5, 85049 Ingolstadt
Datum: 14.06.23
Uhrzeit: 16.30 - 17.30 Uhr

Referentin: Uli Lieber / Yasmin Rahmanzadeh

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung via E-Mail (akademie@danuviusklinik.de) wird gebeten.

21.06.23 - Austausch mit Ergotherapeut*innen der Region

Vernetzung, sich kennenlernen und austauschen

Ort: Danuvius Klinik Ingolstadt, Preysingstraße 3-5, 85049 Ingolstadt
Datum: 21.06.23
Uhrzeit: 16.30 - 17.30 Uhr

Referentin: Sonja Tworek Ergotherapeutin, Leitung Kreativ- und Bewegungstherapie)

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung via E-Mail (akadiemie@danuviusklinik.de) wird gebeten.

28.06.23 - Einblick in die Kunsttherapie

"Mein Kraftbaum" (kombinierte Einzel- und Gruppenübung)

Ort: Danuvius Klinik Ingolstadt, Preysingstraße 3-5, 85049 Ingolstadt
Datum: 28.06.23
Uhrzeit: 16.30 - 17.30 Uhr

Referentin: Helga Klöckner (Kunsttherapeutin)

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung via E-Mail (akademie@danuviusklinik.de) wird gebeten.

05.07.23 - Ausbildungsmöglichkeiten in der Danuvius Klinik GmbH

Ort: Danuvius Klinik Ingolstadt, Preysingstraße 3-5, 85049 Ingolstadt
Datum: 05.07.23
Uhrzeit: 16.30 - 17.30 Uhr

Referentin: Claudia Buchberger

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung via E-Mail wird gebeten.

12.07.23 - Vorteile einer tagesklinischen Behandlung

Ort: Danuvius Klinik Ingolstadt, Preysingstraße 3-5, 85049 Ingolstadt
Datum: 12.07.23
Uhrzeit: 16.30 - 17.30 Uhr

Referentin: Andrea Hunner

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung via E-Mail (akademie@danuviusklinik.de) wird gebeten.

19.07.23 - Behandlung der Borderlinepersönlichkeitsstörung

Vorstellung des DBT- Konzepts

Ort: Danuvius Klinik Ingolstadt, Preysingstraße 3-5, 85049 Ingolstadt
Datum: 19.07.23
Uhrzeit: 16.30 - 17.30 Uhr

Referentin: Beate Hofer (Psychotherapeutin, Leitende Psychologin)

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung via E-Mail (akademie@danuviusklinik.de) wird gebeten.

26.07.23 - Einblick in die Kunsttherapie

Gestalten eines Wohlfühlortes (Bedürfnisse und Ressourcen entdecken)

Ort: Danuvius Klinik Ingolstadt, Preysingstraße 3-5, 85049 Ingolstadt
Datum: 26.07.23
Uhrzeit: 16.30 - 17.30 Uhr

Referentin: Helga Klöckner (Kunsttherapeutin)

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung via E-Mail (akademie@danuviusklinik.de) wird gebeten.

VHS Programme

Im Rahmen unseres Fortbildungsprogramms werden an den Volkshochschulen Vorträge zu verschiedenen Themen angeboten. Damit möchten wir unter anderem das Spektrum der Arbeit der Danuvius Klinik in der Region vorstellen.

Derzeit bieten wir keine Kurse an.

Fortbildungen und Seminare

Zweiteilige CME Fortbildung:

  • 2 CME-Punkte
  • Zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer
  • Kategorie I - Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle
  • Kursdauer bis: 28.04.2023
  • Bearbeitungszeit: 45 Minuten
  • Teilnahme: kostenfrei

Teil 1: Depression und psychiatrischer Notfall – Medikamentöse Therapie
(von Prof. Dr. med- Frank-Gerald B. Pajonk - Ärztlicher Direktor des Zentrum Isartal am Kloster Schäftlarn)

Psychiatrische Notfälle sind sehr häufige Gründe für stationär-psychiatrische Aufnahmen, Einsätze des Rettungsdienstes und Vorstellungen in Notaufnahmen und gehen vielfach mit einer vitalen Gefährdung der betroffenen Patienten einher. Häufig ergeben sich Versorgungs- und Schnittstellenprobleme zwischen den verschiedenen Sektoren der Notfallversorgung. Der depressive Notfall ist nur unscharf definiert. Im Rahmen einer depressiven Grunderkrankung kann eine vitale Gefährdung auftreten durch stuporöse oder dissoziative Zustände, verhaltensleitenden Wahn, medikamentös bedingte Komplikationen oder insbesondere durch Suizidalität. Komplizierende Faktoren können dabei Substanzmissbrauch oder somatische Kodiagnosen sein. Eine fachgerechte Einschätzung von Suizidalität und ein adäquater Umgang mit suizidalen Patienten sind höchst relevant zur Beherrschung des depressiven Notfalls

Teil 2: Depression und psychiatrischer Notfall – Medikamentöse Therapie
(von Prof. Dr. med. Thomas Messer - Chefarzt der Danuvius Klinik Pfaffenhofen)

Depressive Notfälle sind ernste medizinische Zwischenfälle, die insbesondere aufgrund von Suizidalität mit einer letalen Bedrohung des betroffenen Patienten einhergehen können. Suizidalität muss erkannt, deren Ursache differenzialdiagnostisch abgewogen und adäquat behandelt werden. In dieser Fortbildung wird auf Ursachen und Behandlung weiterer Notfälle im Rahmen einer depressiven Erkrankung eingegangen, wie z.B. stuporöse Zustände, Serotoninsyndrom und Lithiumintoxikation. Die neuentwickelten Rapid-acting Antidepressants stellen eine schnellwirksame Therapieoption bei psychiatrischen Notfällen und Suizidalität dar.

Weiter zum Video auf MedLearning.de: 
https://cme.medlearning.de/aba0e1b009f24d775b414f6d5e79efa5.htm

Kontakt und Anmeldung

Danuviusklinik Ingolstadt

Daniela Maurer-Neugebauer

+