Beschützter Bereich
Station 1

Die Station 1 wird beschützt geführt und verfügt über insgesamt  20 vollstationäre Behandlungsplätze. Aufgenommen werden akute und krisenhafte Ausprägungen nahezu aller psychiatrischen Krankheitsbilder, die einer besonders intensiven und beschützenden Betreuung bedürfen.

Indikationen

  • alle psychiatrischen Störungen, die aufgrund ihrer Ausprägung vorübergehend oder länger einer besonders intensiven Betreuung und Behandlung bedürfen
    (z.B. akute Psychosen, delirante Syndrome, Z.n. akuten Suizidversuchen)
  • akute ärztliche Einweisungen bei schweren und unklaren psychischen Symptomen
  • Entgiftungsbehandlungen im Rahmen eines qualifizierten Entzugs
    (Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit)
  • alle akuten psychiatrischen Erkrankungen mit einer erheblichen Selbstgefährdung

Angebot

  • umfassende psychiatrische und somatische Diagnostik in Abhängigkeit von dem jeweiligen Krankheitsbild
  • je nach Bedarf differenzierte Psychopharmakotherapie und Gesprächstherapie
  • individuelle ärztliche, psychologische und pflegerische Begleitung / Betreuung
  • Einzel- und ggf. Angehörigengespräche mit dem ärztlichen und psychologischen Bezugstherapeuten
  • je nach psychischer Verfassung und Krankheitsbild steht der/dem Patient*in das gesamte Therapieangebot der Klinik zur Verfügung
    (z.B. Gruppen-, Ergo-, Kunst-, Bewegungs- und Musiktherapie und Sporttherapie u.a.).
  • sozialpädagogische Beratung und Unterstützung durch den Sozialdienst

    Das Therapieprogramm wird individuell zusammengestellt und entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen sowie dem aktuellen Stand der Störung angepasst.

Behandlungsziele

  • Aufhebung des krankheitsbedingten Leidensdruckes und schnelle Symptomlinderung
  • Vermittlung eines umfassenden Krankheitsverständnisses
  • Stärkung der Behandlungsbereitschaft
  • Unterstützung und Organisation einer weiterführenden Behandlung / Betreuung

Oberarzt

Danuviusklinik

Dr. Ingo Scholz