Danuvius Klinik Pfaffenhofen

Die Danuvius Klinik Pfaffenhofen bietet unter dem Chefarzt Priv. Doz. Dr. Thomas Messer (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie, Geriater) stationäre, teilstationäre und ambulante psychiatrisch/ psychotherapeutische Behandlungen.

Die im Oktober 2010 eröffnete Fachklinik für Psychische Gesundheit (Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) bietet ihren Patienten moderne, dem jeweiligen Wissensstand aktueller Forschung und klinischer Erfahrung angepasste Therapieverfahren. Das Angebot entspricht einem Akutkrankenhaus, d.h. es können über 24 Stunden an 7 Tagen der Woche Patienten mit psychischen Erkrankungen aufgenommen werden. Aus organisatorischen Gründen erbitten wir eine telefonische Voranmeldung.

Die Klinik ist landschaftlich sehr ansprechend “über den Dächern Pfaffenhofen`s” in direkter Nachbarschaft zur Ilmtalklinik mit einem weiten Blick in die Hallertau gelegen. Das Stadtzentrum von Pfaffenhofen ist mit dem Bus oder zu Fuß (ca. 10 Minuten) schnell zu erreichen.

Uns ist es wichtig, auch die Angehörigen unserer Patienten einzubeziehen und zu beraten. Aus diesem Grund veranstalten wir zusätzlich zur regulären Beratung und Betreuung monatliche Angehörigenabende.

Das Behandlungsangebot der Danuvius Klinik Pfaffenhofen im Überblick:

  • Vollstationäre Behandlung mit 80 Betten; davon werden 20 Behandlungsplätze im Rahmen einer „beschützten“ Station angeboten
  • Teilstationäre Behandlung in der Tagklinik  mit 15 Plätzen
  • Ambulante Versorgung in der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA)

Akademisches Lehrkrankenhaus

Der Danuvius Klinik Pfaffenhofen wurde im Juni 2016 in einem differenzierten Prüfungsverfahren seitens der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität München der offizielle Status eines Akademischen Lehrkrankenhauses zuerkannt.
Mit dem Status eines Akademischen Lehrkrankenhauses können Studentinnen und Studenten das Wahlfach Psychiatrie im Rahmen des praktischen Jahres an der Danuvius Klinik in Pfaffenhofen ableisten und eine weitere fachärztliche Weiterbildung absolvieren.

Urkunde Akademisches Lehrkrankenhaus der TU München